Februar-Impuls: Gib nie die Hoffnung auf

Nicht aufgeben

Ich bin überzeugt, dass dieser Zeit Leiden nicht ins Gewicht fallen gegenüber der
Herrlichkeit, die an uns offenbart werden soll.

Monatsspruch für Februar 2019 aus Römer 8,18

Vertröstung auf das Jenseits?

Ausgleichende Gerechtigkeit?Dieser Vers wirkt auf den ersten Blick ganz und gar nicht als frohe Botschaft, sondern wie eine Vertröstung auf das Jenseits. Es klingt fast so, als ob es egal sei, wie schwer dieses Leben ist – das Entscheidende kommt erst nach diesem Leben. Und es ist doch egal, ob es in dieser Welt Gerechtigkeit gibt oder nicht – in der ewigen Herrlichkeit werden die Benachteiligten schon zu ihrem Recht kommen. Oder bezogen auf mich persönlich, eine, die schon Einiges durchgemacht hat und seit vielen Jahren chronisch krank ist: Ist doch egal, wenn ich immer, jeden Tag, Schmerzen habe und abgeschlagen bin – ich werde es schon aushalten und irgendwann im Himmel frohlocken.

WeiterlesenFebruar-Impuls: Gib nie die Hoffnung auf

Jage dem Frieden nach – zur Jahreslosung 2019

Bild Jahreslosung 2019

Bild Jahreslosung 2019

Für jedes Jahr wählt die Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB) einen Bibelvers als Motto aus.

Die Jahreslosung 2019 lautet:

Suche Frieden und jage ihm nach!

Psalm 34,15 (Lutherbibel)

 
Was ist hier mit Frieden gemeint?

Frieden ist eines der Themen, die die Menschen weltweit am meisten bewegen. Es dürfte kaum jemanden geben, der sich nicht Frieden wünscht: Für sich, seine Familie, alle Menschen auf der Erde.

WeiterlesenJage dem Frieden nach – zur Jahreslosung 2019

Dezember-Impuls: FinSTERNis

Komet

Komet

Da sie den Stern sahen, wurden sie hocherfreut.
Matthäus 2,10

Advent und Weihnachten haben etwas mit Licht zu tun.

In der dunklen Jahreszeit sehnen wir uns besonders nach Licht. Man sieht das auch daran, dass die weihnachtlichen Lichterdekorationen immer zeitiger im Jahr aufgehängt werden.

Dunkelheit ist ein Symbol für Bedrohlichkeit, Verlorensein und Nichtwissen. Wir ahnen in der Vorweihnachtszeit mehr als sonst, dass diese Welt ein dunkler Ort ist. Trotz allen technischen Errungenschaften werden wir nicht in der Lage sein, diese Art von Dunkelheit jemals zu besiegen.

WeiterlesenDezember-Impuls: FinSTERNis

Oktober-Impuls: Ein Gott, der mich sieht

Herbst Sehnsucht

Herr, all mein Sehnen liegt offen vor dir, mein Seufzen war dir nicht verborgen.
Psalm 38,10

Das Leben ist nicht immer leicht. Manchmal gibt es Schicksalsschläge, Enttäuschungen, Herausforderungen – im Großen wie im Kleinen. Jemand, den wir lieben, wird krank oder stirbt. Eine Veränderung in unserem Leben macht uns Sorgen. Die Anforderungen in Schule, Beruf und Familie kosten uns spürbar Kraft.

Daran kann auch unser Glaube nichts ändern. Und doch bietet er uns Möglichkeiten, mit solchen Tiefen des Lebens gut umzugehen.

WeiterlesenOktober-Impuls: Ein Gott, der mich sieht

November-Impuls: Traunreut, ein Paradies!

Stadt Monatsspruch

Stadt Monatsspruch

Die Geschichte der Menschheit fing im Garten Eden an und endet – Überraschung! – in einer Stadt. In einer Vision sieht Johannes, wie Gott das Paradies in Form einer Stadt vom Himmel herabkommen lässt:

Und ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabkommen, bereitet wie eine geschmückte Braut für ihren Mann.
Offenbarung 21,2

Woody Allen hat einmal über New York gesagt: „Städte sind besser und schlechter, es lebt sich in ihnen leichter und schwerer, sie sind inspirierender und bedrückender als andere Orte.“ Das gilt wohl allgemein für jede Stadt – es kommt eben auf die Perspektive an.

WeiterlesenNovember-Impuls: Traunreut, ein Paradies!