Umfrage: Wer ist Jesus?

© Standard Youtube-Lizenz, eingestellt von Gott in Berlin

Im Gottesdienst PLUS zum Thema “Jesus – ein gefährlicher Typ?!” haben wir eine anonyme Umfrage unter Kirchenbesuchern aller Altersgruppen durchgeführt, wer Jesus ihrer Ansicht nach ist. Hier das Ergebnis:

1. Welche Bezeichnung trifft Deiner Meinung nach auf Jesus am besten zu?
54 Stimmen: Sohn Gottes
5 Stimmen: Religionsstifter
4 Stimmen: Rebell
3 Stimmen: Guter Mensch
1 Stimme: Prophet
0 Stimmen: Spinner
0 Stimmen Fanatiker

2. Welche Bedeutung hat Jesus für uns heute?
60 Stimmen: Wer an ihn glaubt und bewusst mit ihm lebt, der lebt im Einklang mit Gott.
5 Stimmen: Keine – er ist eine Person der Geschichte, die längst gestorben ist.

3. Hast Du Jesus selbst schon einmal erlebt?
38 Stimmen: Ja, ich habe selbst schon erlebt, dass er in meinem Leben gehandelt hat.
24 Stimmen: Nein, aber ich bin neugierig geworden und möchte gerne herausfinden, ob Jesus auch heute noch handelt.
4 Stimmen: Nein und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es möglich ist.

Was Jesus über sich selbst gesagt hat

Religionsstifter und religiöse Lehrer weisen auf Gott hin; Jesus Christus aber betont immer wieder, dass die Beziehung zu ihm zentral ist, um eine Beziehung zu Gott zu haben.

In den Evangelien wird dieser Anspruch Jesu klar bezeugt:

“Ich bin das Brot des Lebens” (Johannes 6,35)
“Ich bin das Licht der Welt” (Johannes 8,12)
“Ich bin die Auferstehung und das Leben” (Johannes 11,25f.)
“Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben” (Johannes14,6)
“Mein Königreich” (Lukas 22,30)
“Kommt alle zu mir” (Matthäus 11,28f.)
“Folgt mir nach” (Markus 1,17)
“Wer mich aufnimmt, der nimmt den auf, der mich gesandt hat” (Matthäus 10,40)
“Wer mich willkommen heißt, der heißt Gott willkommen” (u.a. Markus 9,37)
“Wer mich gesehen hat, der hat den Vater gesehen” (Johannes 14,9)
“Ich und der Vater sind eins” (Johannes 10,30ff.)

 

Scroll Up