Glocken läuteten als Friedenszeichen

Am internationalen Friedenstag (21. September 2018) wurde mit einem europaweiten Glockenläuten ein Zeichen für ein friedliches Zusammenleben gesetzt. Dazu hatten der Deutsche Städtetag, der Deutsche Städte- und Gemeindebund, das Kulturbüro der Evangelischen Kirche Deutschland, das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken und das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz aufgerufen.

Erstmals in der Geschichte läuteten kirchliche und säkulare Glocken gemeinsam, um an das Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren und den Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges vor 400 Jahren zu erinnern.

In Traunreut läuteten die Kirchenglocken deshalb am Freitag, 21.09.2018, um 18 Uhr für 15 Minuten, um ein Signal des Friedens zu senden.

Links:
Europaweites Glockenläuten
Website mit Infos zum Glockeläuten im Rahmen des Kulturerbejahres 2018

Glockenläuten für ein friedliches Zusammenleben
Infos der Landeskirche zum europaweiten Glockenläuten
 

Das könnte Sie auch interessieren:

Scroll Up