Kirchenrenovierung macht Fortschritte – deutliche Mehrkosten

Mittlerweile wurde das Dach der Pauluskirche neu gedeckt, die Fassaden renoviert und neue Oberlichter eingebaut.

Auch im Inneren der Pauluskirche tut sich was: Die Bänke sind derzeit ausgebaut und wurden bereits hell gestrichen, die Malerarbeiten an Decke und Wänden werden demnächst abgeschlossen. Das Gerüst im Altarbereich dient zum Austausch der Oberlichter.

Die Rückkehr zum ursprünglichen Farbkonzept der Kirche zeigt schon jetzt deutlich Wirkung: Der Raum wirkt wieder heller und klarer.

Schon jetzt wissen wir, dass die Kosten steigen werden, da weitere Arbeiten anfallen, die vorher nicht absehbar waren. Am Turm mussten Putzflächen erneuert und Eisenarmierungen konserviert werden (7.000) Euro. Der Wartungssteg für die Glocken ist marode und muss neu nach aktuellem Sicherheitsstandard gesetzt werden (10.000 Euro). Der Regenwasserkanal muss saniert werden (56.000 Euro). Elektrik und Beleuchtung sollen erneuert und verbessert werden (über 50.000 Euro).

Wir bitten Sie weiterhin um Spenden – die Aktion mit den Mosaiksteinen läuft weiter.
 

Ausweichplanung Gottesdienste
In der Zeit von 2.7.17 bis 22.10.17 finden unsere Sonntagsgottesdienste wegen der Renovierung der Pauluskirche im katholischen Pfarrsaal bzw. in der Aula des Gymnasiums statt.

Nach über vier Jahren Planungsarbeit mit Landeskirche, Denkmalschutz und Architekten begann Ende Mai 2017 die Renovierung der Pauluskirche.

Im September folgen die Außenarbeiten: Der Abwasserkanal um die Kirche wird saniert und Schäden am Kirchenvorplatz repariert.

Die Pauluskirche ist das älteste Baudenkmal in der Kernstadt Traunreuts. Informationen über die Kirche finden Sie in unserem kleinen Kirchenführer.

Weitere Informationen über die Kirchenrenovierung und unsere Spendenaktion finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren:

Scroll Up