Kirchenvorstand wählen und mitentscheiden am 21. Oktober

 © Standard Youtube-Lizenz, eingestellt von Evangelische Jugend Bayern

Die sechsjährige Amtsperiode des Kirchenvorstands geht zu Ende. Am 21. Oktober 2018 ist Kirchenvorstandswahl.

Der Kirchenvorstand ist das gewählte Gremium, dem die Leitung unserer Kirchengemeinde anvertraut ist. Er entscheidet zum Beispiel über Schwerpunkte und Entwicklungen der Gemeindearbeit und über Gottesdienste, Finanzen, Bauprojekte und Personalangelegenheiten. In seinen Entscheidungen hat der Kirchenvorstand die ganze Gemeinde im Blick. Der geistliche Auftrag und das Leitbild der Paulusgemeinde stehen dabei im Mittelpunkt.

Wählen dürfen alle Gemeindemitglieder, die seit drei Monaten in unserer Kirchengemeinde wohnen und am Wahltag 14 Jahre alt und konfirmiert sind oder mindestens 16 Jahre alt sind.

Am Wahltag bitte Wahlausweis oder Ausweisdokument mitbringen.


Für die Wahl wurde vom Kirchenvorstand ein Vertrauensausschuss berufen, der unter Mitwirkung der Gemeinde den Wahlvorschlag aufgestellt hat.

Hier stellen sich die Kandidaten vor. Sie können Sie auch in folgenden Gottesdiensten kennen lernen:

16.09.18 (9.30 Uhr – Gottesdienst Plus)
30.09.18 (9.30 Uhr – Liturgischer Gottesdienst)

Wie läuft es am Wahltag ab?

Bei der Stimmabgabe im Wahlraum erhalten die Wahlberechtigten den Stimmzettel und füllen ihn aus. Sie nennen ihren Namen und weisen sich mit dem Wahlausweis oder auf andere geeignete Weise aus, bevor sie den Stimmzettel in die Urne werfen.

Das Wahlrecht einer Person ergibt sich aus seinem Eintrag im Wahlberechtigtenverzeichnis. Es liegt von 24.9. bis 7.10. im Pfarramt aus, so dass Sie sich bei Bedarf vergewissern können, ob Sie als Wähler verzeichnet sind.

Das Wahllokal ist am Sonntag, 21. Oktober
von 10.30 Uhr bis 18 Uhr im Gemeindesaal
,
Carl-Köttgen-Str. 1a für Sie geöffnet.

Wir freuen uns, Sie mit Kaffee und Kuchen zu begrüßen.


Auch Briefwahl ist möglich

Für die Briefwahl bekommen alle Wahlberechtigten die Unterlagen automatisch zugeschickt. Für die Stimmabgabe per Briefwahl müssen Sie den Wahlausweis und den im Wahlumschlag verschlossenen Stimmzettel im Rücksendeumschlag zusammenfügen. Diese Wahlunterlagen müssen entweder dem Pfarramt bis spätestens einen Tag vor dem allgemeinen Wahltag zugehen oder innerhalb der Wahlzeit dem zuständigen Wahlausschuss im Wahlraum übergeben werden.


 

Scroll Up