Kirchenvorstand

Kirchenvorstand Wahl 2018
Der Kirchenvorstand leitet die Gemeinde. Er wird alle sechs Jahre von den Gemeindegliedern neu gewählt.

Die nächste Wahl ist im Oktober 2018. Informationen zur Wahl finden Sie hier.

Die Sitzungen des Kirchenvorstands finden in der Regel öffentlich statt. Alle Gemeindeglieder können Anträge an den Kirchenvorstand stellen.




In der jährlichen Gemeindeversammlung berichtet der Vorstand den Gemeindegliedern über seine Arbeit und die Entwicklung der Gemeinde. Sie können Fragen stellen und Vorschläge machen.

Wenn Sie ein Anliegen haben, können Sie sich jederzeit ans Pfarramt wenden oder die Mitglieder des Kirchenvorstands direkt ansprechen.

Kirchenvorstand

Kirchenvorstandswahl 2018

Am 21. Oktober 2018 werden in ganz Bayern neue Kirchenvorstände gewählt, auch in unserer Paulusgemeinde. Wählen darf jedes Gemeindeglied ab 14 Jahren, wenn er bzw. sie konfirmiert ist. Sonst ab 16 Jahren. Es gibt die Möglichkeit der Briefwahl.

Im Kirchenvorstand beraten und entscheiden gewählte Gemeindemitglieder gemeinsam mit den Pfarrern auf Augenhöhe über Gebäude und Finanzen, Gottesdienst, Personal, Kindergarten und Pfarrstellenbesetzungen. Dabei steht der geistliche Auftrag der Kirchengemeinde im Mittelpunkt.

„Wir wirken als ganze Gemeinde zusammen, damit alle das Evangelium von der Liebe Gottes in verständlicher Sprache und Form erfahren und seine befreiende Kraft im Alltag erleben: Männer und Frauen, Junge und Alte, Kinder und Jugendliche, Kirchgänger, Konfessionslose, Glaubende, Zweifler und Suchende, Alleinstehende und Familien.“
(aus dem Leitbild der Paulusgemeinde)

Bis Mitte Mai 2018 werden Kandidatinnen und Kandidaten gesucht, die sich zur Wahl stellen. Die Kandidatenliste wird vom Vertrauensausschuss erstellt. Er besteht aus drei Kirchenvorstehern (darunter Vertrauensmann Richard Schuster), drei vom Kirchenvorstand gewählten Gemeindegliedern und Pfarrer Stefan Hradetzky. Der Ausschuss geht auf mögliche Kandidaten zu, nimmt aber auch Vorschläge entgegen.

Es werden Gemeindeglieder gesucht, die einen Blick für das Ganze der Gemeinde und ihren Auftrag haben. Sie sollen am Gemeindeleben teilnehmen, Ansprechpartner sein und sich aktiv entsprechend ihren Begabungen einbringen. Wählbar ist man/frau ab 18 Jahren, eine Berufung ist bereits ab 16 Jahren möglich.

Download: Kandidatenflyer mit weiteren Infos (PDF)
 

Scroll Up