Gottesdienst am Ewigkeitssonntag, 22. November

Ewigkeitssonntag

Ewigkeitssonntag

Am letzten Sonntag des Kirchenjahres, der als Totensonntag oder Ewigkeitssonntag bezeichnet wird, gedenken evangelische Christen in Traunreut jedes Jahr der Verstorbenen des vergangenen Kirchenjahres. Dazu werden die Namen der verstorbenen Gemeindeglieder verlesen und jeweils eine Kerze angezündet.

Gedenkgottesdienst am Sonntag, 22. November 2020
um 9.30 Uhr in der Pauluskirche Traunreut
mit Pfarrer Stefan Hradetzky

Wir laden alle Trauernden und die ganze Bevölkerung ein, an diesem stillen Feiertag inne zu halten, der Verstorbenen zu gedenken und sich Trost zusprechen zu lassen. Einen Mitschnitt der Predigt können Sie am Nachmittag auch online anhören.

Aufgrund der Sicherheitsabstände ist die Teilnehmerzahl im Gottesdienst begrenzt.

Predigt online anhören

Sie können die Predigt auf unserer Website online anhören.

 

 

Liegestühle gebaut: Eltern-Kind-Aktion am 1. Mai

Familien Traunreut

Familien Traunreut
Einen Liegestuhl bauen und ihn dann mit einem selbstgemixten Cocktail in der Sonne genießen – das war das Programm unserer Eltern-Kind-Aktion am 1. Mai 2019.

Die Kinder der Kindergruppe und ihre Eltern genossen sichtlich die gemeinsame Zeit und gegenseitige Aufmerksamkeit. Am Ende konnte jeder seinen eigenen Liegestuhl mit nach Hause nehmen.
 

Traunreut: Künftig kein verkaufsoffener Sonntag mehr am Totensonntag

Figur an einem Grab auf dem Friedhof in Hannover-Stˆcken am 06.10.2010.

Es ist als Kirchengemeinde unsere Aufgabe, uns zu öffentlichen Themen zu äußern, die unser Sachgebiet betreffen – auch dann, wenn es unbequem ist und zunächst vielleicht Irritationen auslöst. Der Kirchenvorstand, das demokratisch gewählte Leitungsgremium der Paulusgemeinde, zu der über 4.000 evangelische Christen in Traunreut gehören, hat sich entschieden, einen Klärungsprozess darüber anzustoßen, ob ein verkaufsoffener Sonntag an einem gesetzlich besonders geschützten Stillen Tag wie dem Totensonntag notwendig und sinnvoll ist. Dieser Anfrage haben sich auch die Vertreter des Katholischen Pfarrverbandes und der Rumänisch-Orthodoxen Gemeinde angeschlossen.

Weiterlesen

Presseerklärung der Landeskirche zum verkaufsoffenen Sonntag am Totensonntag

Figur an einem Grab auf dem Friedhof in Hannover-Stˆcken am 06.10.2010.

Keine Geschäftsöffnung am Totensonntag!
Landeskirchenrat: Ernster Charakter des Stillen Tages muss gewahrt bleiben

Der Landeskirchenrat der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern weist darauf hin, dass örtliche Marktveranstaltungen und geöffnete Geschäfte am Totensonntag (der Sonntag vor dem 1. Advent) dem ernsten Charakter dieses Tages widersprechen. Der Totensonntag gehört zu den neun Stillen Tagen im Jahr, deren ernster Charakter vom bayerischen Feiertagsgesetz besonders geschützt wird. Der Toten- oder Ewigkeitssonntag ist der letzte Sonntag im Kirchenjahr. Im Zentrum des Gottesdienstes an diesem Tag stehen das Totengedenken und der Ausblick auf das ewige Leben.

Weiterlesen