Zeit mit Gott: Wo steht Dein Sessel?

Es gibt nichts Kostbareres, als im Alltag Zeit mit Gott zu verbringen. Er ist da – aber wo sind wir?
An mangelnder Zeit kann es nicht liegen – eher an unseren Prioritäten. Für viele andere Dinge, die uns gut tun, haben wir ja auch Zeit.

Was bringt es mir, Zeit mit Gott zu verbringen?

Aus der Bibel erfährst Du, wie verschiedene Menschen zu unterschiedlichen Zeiten Gott erlebt haben. Sie ist bis heute die beste Möglichkeit, Gott besser kennen zu lernen. Wenn Du regelmäßig in der Bibel liest, wirst Du erleben, dass ihre Texte wahre Schätze enthalten, die im Alltag Hilfe und Orientierung bieten. Eine moderne Bibelübersetzung (z.B. “Hoffnung für alle” oder “Gute Nachricht”) kann dabei den Einstieg sehr erleichtern.

Aber Gott wohnt nicht nur zwischen zwei Buchdeckeln. Er ist auch heute noch erfahrbar. Er liebt uns und wünscht sich, Zeit mit uns zu verbringen. Er hört uns, wenn wir beten (auch wenn er aus gutem Grund nicht alles erfüllt, worum wir bitten). Viele Menschen erleben, dass Gott in der Stille zu ihnen spricht. Probiere es selbst aus.

Gott sagt von sich (Jeremia 29,13): “Ihr werdet mich suchen und finden; denn wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, so will ich mich von euch finden lassen, spricht der HERR.”

Fünf Schritte: So geht’s praktisch

  1. Suche Dir einen gemütlichen Stammplatz aus, wo Du nicht gestört wirst, Deinen SESSEL. Vielleicht magst Du auch eine Kerze anzünden oder Musik anmachen?
  2. Komm täglich dort zur Ruhe und lade Gott mit einfachen Worten ein, Dir zu begegnen.
  3. Lese einen Abschnitt aus der Bibel (evtl. nach einem Leseplan). Du kannst wichtige Wörter farbig markieren oder mit Zeichnungen am Rand ergänzen. Lies den Text mehrmals.
  4. Rede mit Gott über das, was Du entdeckt hast. Du kannst danken, bitten und klagen.
  5. Setze im Leben praktisch um, was Du für Dich erkannt hast. Es wird Dich und Dein Umfeld verändern. Ein Tagebuch kann Dir helfen, Dich an das Gelernte zu erinnern.

Die fünf Schritte gibt es auch als Lesezeichen, das Du in Deine Bibel legen kannst.
Lesezeichen mit den fünf Schritten Herunterladen:
Zeit mit Gott – wo steht Dein Sessel? (PDF)
 
 

Wo fange ich an?

Als Einstieg für’s Bibellesen eignen sich die Evangelien, also Matthäus, Markus, Lukas oder Johannes.

Eine gute Hilfe für die regelmäßige Bibellektüre sind Lesepläne, die abschnittweise durch die biblischen Schriften führen.
Der Bibelleseplan der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB) kann u.a. bei der Deutschen Bibelgesellschaft kostenlos bestellt oder als PDF heruntergeladen werden.

Leseplan als täglicher Email-Newsletter


Eine gute Möglichkeit für den Start ist auch der kostenlose Email-Newsletter “Bibel in einem Jahr”. Er enthält täglich drei Bibeltexte mit alltagsnahen Erklärungen und Impulsen.
Email-Newsletter “Bibel in einem Jahr”

Welche Bibelübersetzung passt zu mir?

Basisbibel
Es gibt viele verschiedene Bibelübersetzungen. Die klassische Variante ist im evangelischen Bereich die Lutherbibel. Sie berücksichtigt den neuesten wissenschaftlichen Stand der Textforschung und enthält in der aktuellen Revision von 2017 wieder mehr Formulierungen, die auf Luther zurückgehen. Sie ist für Einsteiger nur bedingt geeignet.

Leichter verständlich und ebenso fundiert ist die Basisbibel. Es liegen bereits das Neue Testament und die Psalmen vor. Sowohl die Onlineversion als auch die gedruckte Fassung enthalten hilfreiche Erläuterungen und Sachinformationen. Eine optimale Mischung aus Verständlichkeit und Zuverlässigkeit.

Eine weitere moderne, besonders leicht verständliche Übersetzung ist die Hoffnung für alle.

Bei der EKD gibt es eine Übersicht mit Erläuterungen zu einigen Bibelübersetzungen. Viele Übersetzungen kann man auf bibleserver.com online lesen und direkt miteinander vergleichen.

Jedes Wort von dir / aus Gloria – Sing ein neues Lied (Offizielles Musikvideo)

 Video von Gerth Medien, © Standard Youtube-Lizenz

Begleitlektüre mit Erklärungen und Impulsen

Gerade am Anfang kann es schwer sein, die biblischen Texte zu verstehen und auf das heutige Leben anzuwenden. Es gibt viele Begleitbücher, die dabei Hilfestellung geben. Ein bewährter Klassiker, für Einsteiger besonders geeignet, ist:

Titel: Die ersten 100 Tage mit der Bibel
Autoren: Großer, Achim; Ulmer, Alma; Volz, Heike
ISBN: 9783761554555
Broschiert, 178 Seiten, 4.50 Euro

Tipps fürs Beten

Für’s Beten gibt es keine festen Regeln. Wenn Du nicht so recht weisst, was Du beten sollst, kann Dir die ABBA-Methode helfen:

  • Anbeten
  • Bekennen
  • Bedanken
  • Anliegen

Anbeten: Danke und lobe Gott für seine göttlichen Eigenschaften. Was hast Du im Bibeltext über ihn erfahren?
Bekennen: Was möchtest Du vor Gott ins Reine bringen? Gibt es Dinge, für die Du um Vergebung bitten möchtest?
Bedanken: Es gibt viele alltägliche Gründe, Gott zu danken. Nichts ist selbstverständlich.
Anliegen: Worum möchtest Du Gott bitten? Für welche Menschen und Situationen aus Deinem Umfeld möchtest Du beten?

Hier findest Du ein Beispiel, wie man die ABBA-Methode auf einen Bibeltext anwenden kann.

Buchtipp: “Erste Schritte im Glauben”

Eine hervorragende praktische Einführung zum Thema “Zeit mit Gott” bietet das Buch “Erste Schritte im Glauben” von Birgit Schindler. Es bietet sechs thematische Impulse mit leicht umsetzbaren Tipps für einen Zeitraum von fünf Wochen. Es kann als Kurs in der Gemeinde oder im Hauskreis oder auch im Selbststudium durchgearbeitet werden und hat sich in unserer Gemeinde als Grundlage für den Beta-Kurs bewährt.

Titel: 5 x 7. A Erste Schritte im Glauben
Autoren: Großer, Achim; Ulmer, Alma; Volz, Heike
ISBN: 978-3-9816293-3-0
102 Seiten, Paperback mit Spiralbindung, EUR 8.95

Ein Tagebuch

Es kann sehr ermutigend sein, wichtige Bibelstellen farbig zu markieren und ein Tagebuch über Deine stillen Zeiten mit Gott zu führen. Schreibe auf, was Du entdeckt hast und was Du praktisch umsetzen möchtest. Notiere, wofür Du gebetet hast – Du wirst im Rückblick staunen, was sich dadurch verändert hat.

Foto “Bible Journaling Update” from flickr by taz + belly CC-Lizenz: CC BY 2.0

Dranbleiben und Geduld mit sich selbst haben

Keine Sorge, wenn Deine Zeit mit Gott erst mal nichts Besonderes ist. Nicht jeder Bibeltext spricht einen jeden Tag gleich an. Manchmal wirst Du Dich fragen: “Und jetzt – was mache ich damit?” Damit bist Du in guter Gesellschaft. Martin Luther, der die Bibel geliebt hat, schrieb:

“Ich lese die Bibel, wie ich meinen Apfelbaum ernte: Ich schüttle ihn, und was runterkommt und reif ist, das nehme ich. Das andere lasse ich noch hängen. Wenn ich eine Stelle der Bibel nicht verstehe, ziehe ich den Hut und geh vorüber.”

Entscheidend ist, dass Gott da ist (auch wenn Du es nicht spürst) und dass Du da bist. Der Rest ergibt sich. Wenn Dir der Text wenig sagt, konzentriere Dich an diesem Tag mehr auf’s Gebet.

Nie mehr die Zeit mit Gott vergessen: Eine Handy-Erinnerung hilft

Wie Du merken wirst, dauert es einige Zeit, bis die Zeit mit Gott eine feste Gewohnheit geworden ist. Lass Dich nicht entmutigen. Benutze zum Beispiel Dein Handy, um Dich an die Zeit mit Gott erinnern zu lassen.

Hier findest Du weitere Tipps, die Dir helfen, eine neue Gewohnheit zu entwickeln.
 
 

Galerie zum Mitmachen: zeig’ uns Deinen Sessel

Foto based on “Lil’ Red Boat” from flickr by Ian Sane CC-Lizenz: CC BY 2.0
Schicke uns ein Foto von Deinem Gebetsplatz an stefan.hradetzky [at] elkb.de und wir veröffentlichen es hier in einer Bildergalerie.

Apps für’s Handy, mobile Geräte und PC

Für alle Geräte
YouVersion (Hoffnung für alle)
Täglich Bibel lesen mit thematischen Leseplänen, Erinnerungsfunktion, Lesezeichen- und persönlichen Notizen, Vers des Tages und vielen weiteren Funktionen. Verfügbar für PC, iPhone/iPad, Android, BlackBerry, Windows Phone, Windows 8, Java, Symbian, Kindle Fire
Kostenlose Bibel für Smartphone, Tablet oder Computer
kostenlos, Anmeldung erforderlich – absoluter Top-Tipp, wärmstens empfohlen!
iPhone und Android App
Start in den Tag
Mobil täglich Bibel lesen mit Erklärung und Erinnerungsfunktion
iPhone App | Android App
1,99 EUR
iPhone und Android App
Basisbibel Lite (NT und Psalmen)
Moderne, sehr gute Bibelübersetzung mit Begriffserklärungen
iOS App | Android App
kostenlos
App für iPhone, iPod touch und iPad
Bibel für jeden Tag
Mobil täglich Bibel lesen mit Leseplan
iPhone, iPod touch und iPad App
kostenlos
 
App für iOS und Android
Die neue Lutherbibel 2017
Mobil täglich Bibel lesen, wahlweise mehrere Lesepläne
iOS App | Android App
kostenlos bis Oktober 2017
 

 
Online-Hilfsmittel und Links zum Weiterlesen

Bibleserver.com
Online Bibel lesen. Viele Übersetzungen, Vergleichsmöglichkeiten und Suchfunktion.

10 Gründe die Bibel zu studieren
Online-Artikel des Deutschen Bibellesebundes

Fürs Leben lesen – Bibeltexte verstehen. In 7 Schritten.
Online-Artikel des Deutschen Bibellesebundes

Einstieg ins Bibellesen
Hilfreiches Portal der Deutschen Bibelgesellschaft

Tipps zum Bibel lesen
Viele gute Impulse von Livenet (Christliches Internetportal)

Wie geht beten? Tipps aus der Bibel
Artikel von Livenet (Christliches Internetportal)

Warum beten?
Themenseiten der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD)

Mit anderen zusammen geht’s leichter

Wenn Du gerne mit anderen zusammen in der Bibel lesen möchtest, bist Du herzlich zu unseren Abenden mit der Bibel und zu unseren Hauskreisen eingeladen.

Die Grundlagen des christlichen Glaubens kannst Du bei unserem Grundkurs des Glaubens (Alphakurs) erkunden. Er bietet lebensnahe Informationen in einer guten Mischung für Herz und Verstand.

Wenn Du Fragen hast, kannst Du gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

 

Scroll Up