Kirchenvorstand wählen und mitentscheiden am 21. Oktober

 © Standard Youtube-Lizenz, eingestellt von Evangelische Jugend Bayern

Die sechsjährige Amtsperiode des Kirchenvorstands geht zu Ende. Am 21. Oktober 2018 ist Kirchenvorstandswahl.

Der Kirchenvorstand ist das gewählte Gremium, dem die Leitung unserer Kirchengemeinde anvertraut ist. Er entscheidet zum Beispiel über Schwerpunkte und Entwicklungen der Gemeindearbeit und über Gottesdienste, Finanzen, Bauprojekte und Personalangelegenheiten. In seinen Entscheidungen hat der Kirchenvorstand die ganze Gemeinde im Blick. Der geistliche Auftrag und das Leitbild der Paulusgemeinde stehen dabei im Mittelpunkt.

Wählen dürfen alle Gemeindemitglieder, die seit drei Monaten in unserer Kirchengemeinde wohnen und am Wahltag 14 Jahre alt und konfirmiert sind oder mindestens 16 Jahre alt sind.

Am Wahltag bitte Wahlausweis oder Ausweisdokument mitbringen.


Für die Wahl wurde vom Kirchenvorstand ein Vertrauensausschuss berufen, der unter Mitwirkung der Gemeinde den Wahlvorschlag aufgestellt hat.

Wie läuft es am Wahltag ab?

Bei der Stimmabgabe im Wahlraum erhalten die Wahlberechtigten den Stimmzettel und füllen ihn aus. Sie nennen ihren Namen und weisen sich mit dem Wahlausweis oder auf andere geeignete Weise aus, bevor sie den Stimmzettel in die Urne werfen.

Das Wahllokal ist am Sonntag, 21. Oktober
von 10.30 Uhr bis 18 Uhr im Gemeindesaal
,
Carl-Köttgen-Str. 1a für Sie geöffnet.

Wir freuen uns, Sie mit Kaffee und Kuchen zu begrüßen.


Auch Briefwahl ist möglich

Für die Briefwahl bekommen alle Wahlberechtigten die Unterlagen automatisch zugeschickt. Für die Stimmabgabe per Briefwahl müssen Sie den Wahlausweis und den im Wahlumschlag verschlossenen Stimmzettel im Rücksendeumschlag zusammenfügen. Diese Wahlunterlagen müssen entweder dem Pfarramt bis spätestens einen Tag vor dem allgemeinen Wahltag zugehen oder innerhalb der Wahlzeit dem zuständigen Wahlausschuss im Wahlraum übergeben werden.


 

Werkzeuge für Mitarbeiter: Muster Projektplan

Aus unserer Materialsammlung für Mitarbeiter stellen wir Ihnen heute den Muster-Projektplan vor.

Der Muster-Projektplan erleichtert Verantwortlichen vor dem Start eines Projektes den Überblick, was alles zu tun ist. Zum Beispiel: Welche Räume werden gebraucht? Wie soll die Werbung laufen? Welche anderen Teams und Personen sollen mitwirken? Wer macht was bis wann?

Die Datei kann heruntergeladen und selbst ausgefüllt werden. So können alle Projektschritte in Ruhe und streßfrei koordiniert werden.

Download: Projektplan_Vorlage.doc
 

Traunreuter Tafel: Neues Kühlfahrzeug bekommt ökumenischen Segen

Die Traunreuter Tafel hat ein neues Kühlfahrzeug. Die Leiterin der Tafel, Rosl Hübner, war bei der Entgegennahme des Fahrzeugs im August 2018 sichtlich erleichtert, dass die lang ersehnte Neuanschaffung nun tatsächlich geklappt hat.

weiterlesenTraunreuter Tafel: Neues Kühlfahrzeug bekommt ökumenischen Segen

Jugendraum wird zur Cafeteria umgestaltet (1. Update)


Der Große Jugendraum wird wohnlicher und soll künftig mehr Sitzplätze bieten. Als erster Schritt wurde jetzt in ehrenamtlicher Eigenleistung ein Wandabschnitt tapeziert und ausgewählte Wandflächen in einem abgestimmten Farbton gestrichen. Vor die tapezierte Wand soll später ein Sofa kommen.

weiterlesenJugendraum wird zur Cafeteria umgestaltet (1. Update)

Rückschau: Mitarbeiter-Empfang 2018


120 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter aus den Bereichen Paulusgemeinde, Kindergarten und Gemeindeverein kamen im Mai 2018 zum Mitarbeiterempfang beim Michlwirt in Palling. Es war ein fröhlicher Abend mit Sektempfang, vielen guten Begegnungen, leckerem Essen und einer sehr herzlichen Atmosphäre.

Selbst Insider staunten, als Ehrenamtskoordinatorin Corinna Dürschmidt die laufenden Aktivitäten und Projekte aus allen Arbeitsbereichen kurz im Überblick vorstellte. Insgesamt sind über 200 Mitarbeiter für Paulusgemeinde, Kindergarten und Gemeindeverein aktiv. Pfarrer Stefan Hradetzky und Pfarrerin Dorothea Marien nutzten die Gelegenheit, allen für das große Engagement zu danken.

Die neue Location hat sich gut bewährt, weil sie genügend Platz für die wachsende Zahl der Gäste bietet – wir freuen uns schon auf den Empfang im nächsten Jahr.
 

Kirchenvorstand


Der Kirchenvorstand leitet zusammen mit den Pfarrern die Gemeinde.

Er wird alle sechs Jahre von den Gemeindegliedern neu gewählt.

Informationen zur Wahl am 21. Oktober 2018 finden Sie hier.

Die Vorstellung der Kandidierenden finden Sie hier.
 


Die Sitzungen des Kirchenvorstands finden in der Regel öffentlich statt. Alle Gemeindeglieder können Anträge an den Kirchenvorstand stellen.



In der jährlichen Gemeindeversammlung berichtet der Vorstand den Gemeindegliedern über seine Arbeit und die Entwicklung der Gemeinde. Sie können Fragen stellen und Vorschläge machen.

Wenn Sie ein Anliegen haben, können Sie sich jederzeit an den Vorsitzenden Pfr. Stefan Hradetzky, ans Pfarramt oder die Mitglieder des Kirchenvorstands wenden. Bitte kommunizieren Sie Ihren Antrag klar und mit sachlicher Begründung, damit der Kirchenvorstand ihn bearbeiten kann.

Derzeit im Kirchenvorstand aktiv

Scroll Up