Elterncafé : Fünf Treffen für alle, die Kinder erziehen

Fünf inspirierende Treffen für alle, die Kinder erziehen.
Info-Termin am 20. Februar um 16 Uhr
1. Treffen am 14. März, 15.30 – 17.30 Uhr
Terminplan siehe unten.

Eltern habe viele Fragen

Welche Bedürfnisse hat mein Kind und wie können Eltern darauf eingehen? Wie kann ich mein Kind fördern? Zeit mit der Familie verbringen? Kinder entwickeln sich ständig weiter. Wie halten wir mit Ihnen Schritt? Inspirierende Vorträge im Elterncafé geben Antworten und praktische Tipps.

Wir haben keine fertigen Patentrezepte für Ihre Familie

Aber wir laden Sie als Eltern ein, dass Sie sich Gutes tun. Sich austauschen können. In Ihrer wichtigen Aufgabe als Vater und Mutter ermutigt werden. Neue Inspiration finden. Und vielleicht auch neue Freunde. Bei Kaffee, Tee und Snacks, durch anregende Kurzvorträge und Gespräche in kleinen Gruppen.

Das Elterncafé ist für alle Eltern mit Kindern bis 7 Jahren. Unabhängig davon, ob Sie als Eltern ihre Kinder gemeinsam erziehen, alleinerziehend sind oder in einer Patchwork-Familie zusammenleben.

Dies sind die Themen …

weiterlesenElterncafé : Fünf Treffen für alle, die Kinder erziehen

Einladung zum Ehekurs, Start Februar 2019


Candle-Light-Dinner, inspirierende Impulse, gute Partnergespräche zu zweit

Unser nächster Ehekurs startet am 25. Februar 2019, Anmeldung läuft.

Kursbeginn 25. Februar 2019 um 18.45 Uhr
insgesamt 7 Abende ca. 14tägig montags, Kursplan siehe unten
Ort: Beim Dorfwirt (1. Stock),
Bräubergstraße 3, 83368 St. Georgen

Kursleitung: Ehepaar Liess
Kosten: Einmalig 35.- Euro je Paar, zzgl. Essen & Getränke à la carte (individuell)

Alle sind willkommen: Die Konfessions- oder Kirchenzugehörigkeit spielt für uns keine Rolle.
Anmeldung im Pfarramt oder direkt online, siehe unten.

Alle Infos zum Mitnehmen:
Ehekurs Traunreut Flyer 2019


Der Ehe-Kurs bietet Braupaaren, Frischverheirateten und erprobten Ehepaaren die Gelegenheit, ihre Beziehung zu vertiefen. Der Kurs umfasst sieben Abende in einer entspannten Atmosphäre mit Abendessen und einem Video-Referat, das Ehepaaren Impulse für persönliche Gespräche zu zweit gibt.

Ein Teilnehmerbuch führt Sie Schritt für Schritt durch die Fragen und Aufgaben und fasst die wichtigsten Inhalte zusammen. Die Privatsphäre jedes Paares steht dabei im Vordergrund: Alles bleibt unter vier Augen, es finden keine Gruppengespräche statt.

weiterlesenEinladung zum Ehekurs, Start Februar 2019

Wie Sie beim Einkaufen unsere Jugendarbeit fördern

Sie können beim Einkaufen kostenlos Gutes für die Paulusgemeinde tun. Das funktioniert ganz einfach: Besuchen Sie Ihre Online-Shops künftig über
unser Spendenprofil bei Bildungsspender.de
 
Ihr Browser merkt sich, auf welchem Weg Sie Ihren Online-Shop besuchen. Wenn Sie von Bildungsspender.de zum Shop gehen (Namen im Suchfeld eingeben), dann erkennt das der Shop und führt einen kleinen Teil des Umsatzes als Spende an uns ab.

Den Link zum Bildungsspender finden Sie auch als Banner jeder Seite am rechten Seitenrand, so dass Sie ihn in Zukunft beim Einkaufen leicht finden können.

Sie müssen nirgends zusätzlich anmelden und haben keinerlei Mehrkosten – helfen aber mit jedem Einkauf der Paulusgemeinde.

So unterstützen Sie uns, einen Jugendreferenten für unseren wachsenden Kinder- und Jugendbereich zu finanzieren – ohne selbst einen Cent mehr zu bezahlen.

Sie können – unabhängig von einem Online-Einkauf – über Bildungsspender auch direkt für das Projekt Jugendreferent spenden.

Hinweis: Spenden durch Amazon-Käufe funktionieren auf diesem Wege nicht, da der Konzern mit Amazon Smile einen Sonderweg geht.

 

Projekt Jugendreferent: Zukunftspaten gesucht!


Warum brauchen wir einen Jugendreferent?

Durch unsere erfolgreiche Arbeit im Kindergottesdienst, im Konfi-Drei-Kurs, in der Kindergruppe, im Konfikurs und in der Jugendgruppe wächst mittlerweile eine neue junge Generation in unsere Gemeinde hinein. Wir möchten diesen Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit weiterführenden Angeboten Heimat in unserer Gemeinde und eine echte Chance zur Mitgestaltung anbieten. Dazu braucht es mehr personelle Kapazitäten als bisher.

weiterlesenProjekt Jugendreferent: Zukunftspaten gesucht!

Anderen helfen – wo und wie?


Helferteam

Besorgungen machen, Reparaturen erledigen, zum Gottesdienst kommen – diese und andere alltäglichen Dinge können für kranke oder alte Menschen schnell eine große Schwierigkeit bedeuten. Das möchten wir ändern und für Menschen, die punktuell für bestimmte Dinge Hilfe brauchen, ein Unterstützungangebot aufbauen.

Dazu suchen wir Helfer, die bereit sind, punktuell kleine Aufgaben zu erledigen, zum Beispiel handwerklich, beim Einkaufen, im Haushalt, im Garten oder als Fahrdienst. Eine zentrale Anlaufstelle koordiniert Anfragen und Helfer. So wird Hilfesuchenden schnell geholfen und Helfer werden nicht überlastet oder vereinnahmt. Jeder bestimmt selbst, wie oft und wie viel er helfen möchte, gerne auch nur zweimal im Jahr.

Info-Flyer Helferteam (PDF)
 

Bitte helfen Sie uns dabei und >>> nehmen Sie Kontakt mit uns auf

 
 

Besuchsdienst-Team

Bisher besucht das Besuchsdienst-Team ältere Menschen, um ihnen zum Geburtstag zu gratulieren. Der Bedarf ist aber größer – manchen würde auch einfach mal zwischendurch ein Besuch gut tun. Helfer können sich flexibel engagieren. Das Team trifft sich etwa vierteljährlich zur Koordination und Reflexion der Besuche.

Bitte helfen Sie uns, das Angebot zu erweitern und >>> nehmen Sie Kontakt mit uns auf

 
 

Seniorengarten Auszeit

Unterstützung für Angehörige von demenzkranken Menschen

Wer einen demenzkranken Menschen zu Hause betreut und pflegt, kommt oft an seine Grenzen. Die große Verantwortung, die damit verbunden ist, lässt kaum Raum für eigene Bedürfnisse. Dabei ist es wichtig, dass Pflegende auch auf sich selbst achten und ihre Kraftreserven regelmäßig wieder aufladen. Dazu gehört auch, dass man z.B. Einkäufe, Arzt- und Frisörbesuche entspannt und ohne Zeitdruck erledigen kann.

Mit Hilfe von Demenzhelfern werden pflegende Angehörige durch eine ambulante Tagespflege entlastet. Im Seniorengarten werden demenzkranke Menschen stundenweise aufgenommen und von geschulten Helfern, die von einer Fachkraft unterstützt werden, liebevoll beschäftigt und individuell betreut.

Info-Flyer Seniorengarten (PDF)
 
 
Eigene Website: www.gemeindeverein-traunreut.de

Um das Angebot auszuweiten, suchen wir weitere Helfer, Fachkräfte und Leitungspersönlichkeiten – >>> bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

 
 

Traunreuter Tafel

Das Tafel-Team in Traunreut sammelt qualitativ einwandfreie Lebensmittel vom Handel, die sonst im Müll landen würden und verteilen diese an sozial und wirtschaftlich Benachteiligte. Mit derzeit 45 ehrenamtlichen Helfern bedienen wir fast 500 Kunden.

Das Tafel-Team braucht weitere Helfer beim Ausstellen der Berechtigungsscheine. Erforderlich sind grundlegende PC-Kenntnisse und die Bereitschaft, gelegentlich am Donnerstag Vormittag im Vereinsbüro (Traunwalchner Straße 1) mitzuhelfen.

Info-Flyer Traunreuer Tafel
 
 
Eigene Website: www.traunreuter-tafel.de

Bitte unterstützen Sie unser Team und >>> nehmen Sie Kontakt mit uns auf

 
 
 

Traunreuter Tafel: Neues Kühlfahrzeug bekommt ökumenischen Segen

Die Traunreuter Tafel hat ein neues Kühlfahrzeug. Die Leiterin der Tafel, Rosl Hübner, war bei der Entgegennahme des Fahrzeugs im August 2018 sichtlich erleichtert, dass die lang ersehnte Neuanschaffung nun tatsächlich geklappt hat.

weiterlesenTraunreuter Tafel: Neues Kühlfahrzeug bekommt ökumenischen Segen

Hilfe für Angehörige von demenzkranken Menschen

“Seniorengarten Auszeit” – ein Projekt des Evang.-Luth. Gemeindevereins Traunreut

Demenz ist eine Krankheit, von der bundesweit etwa 1,5 Millionen Menschen btroffen sind. Aufgrund des demographischen Wandels kommt der Unterstützung der an Demenz erkrankten Menschen ein immer größerer Stellenwert zu – auch in Traunreut.

Wer einen demenzkranken Menschen zu Hause betreut und pflegt, kommt oft an seine Grenzen. Die große Verantwortung, die damit verbunden ist, lässt kaum Raum für eigene Bedürfnisse. Dabei ist es wichtig, dass Pflegende auch auf sich selbst achten und ihre Kraftreserven regelmäßig wieder aufladen. Dazu gehört auch, dass man z.B. Einkäufe, Arzt- und Frisörbesuche entspannt und ohne Zeitdruck erledigen kann.

“Helft euch gegenseitig bei euren Schwierigkeiten und Problemen, so erfüllt ihr das Gesetz, das wir von Christus haben.”
Die Bibel, Galaterbrief 6,2 (NLB)

Mit Hilfe von Demenzhelfern werden durch den Seniorengarten Auszeit Angehörige, die Demenzkranke pflegen, durch eine ambulante Tagespflege entlastet. Im Seniorengarten werden demenzkranke Menschen stundenweise aufgenommen und von geschulten Helfern, die von einer Fachkraft unterstützt werden, liebevoll beschäftigt und individuell betreut.

Damit die Besucher sich wohl fühlen, gibt es eine Eingewöhnungsphase mit möglicher Begleitung durch den pflegenden Angehörigen. Auch später wird darauf geachtet, dass mindestens eine bekannte Bezugsperson aus dem Team vor Ort ist.

Die Gebühr beträgt pro Stunde 5.- Euro, für Mitglieder des Evang.-Luth. Gemeindevereins 4,50 Euro. Ist die Demenz ärztlich festgestellt, werden die Betreuungskosten auf Antrag von der Pflegekasse übernommen (§45a SGB XI).

Der Seniorengarten Auszeit ist vom Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) als niederschwelliges Betreuungsangebot anerkannt. Auch die über 20 Mitarbeiter erfüllen die Anforderungen des ZBFS.

Betreuungszeiten und Kontakt:
Montag, Dienstag und Mittwoch 10 bis 17 Uhr
Freitags von 10 bis 14 Uhr

Für nähere Informationen und zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an:
Teamleitung Seniorengarten Auszeit
Telefon 0 86 69 / 27 32

Das Angebot steht allen Menschen offen und ist nicht konfessionsgebunden.

Presseberichte, die online verfügbar sind:
Demenz: Projekt entlastet Angehörige (06.05.2014)
“Seniorengarten Auszeit” startet im September (12.05.2014)
Mama strahlt, wenn ich sie wieder abhole (11.4.2015)