Andacht am Vormittag

Senioren entdecken die Bibel

Andacht am Vormittag

  • In der Bibliothek des Pur Vital Seniorenwohnens, Adalbert-Stifter-Straße 27 in Traunreut, 2. Stock.
  • In der Kapelle des AWO-Seniorenheims, Dresdener Str. 10 in Traunreut, 5. Stock
 
Nähere Informationen im Pfarramt
 

Besuchsdienst-Team

Das Besuchsdienst-Team besucht Senioren ab 80 Jahren.
Teamtreffen zur Absprache und Reflexion etwa vierteljährlich.

Verstärkung ist herzlich willkommen, Zeitaufwand ca. 1 Stunde pro Woche. Näheres bitte im Pfarramt erfragen.

Wenn Sie gerne besucht werden möchten, wenden Sie sich bitte ans Pfarramt.

 

Evangelische Altenheimgottesdienste in Traunreut

An zwei Sonntagen im Monat bieten wir in Traunreut Gottesdienste in den Altenheimen an. Bewohner, Gäste und alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.

Die Gottesdienste dauern ca. 30 Minuten, das Pflegepersonal unterstützt die Bewohner dabei, sich auf den Weg zu machen. Im Leben der Bewohner bedeuten die Gottesdienste u.a. Abwechslung, Aktivierung, Sozialkontakt und Inspiration.

Termine anzeigen
 

Kooperationspartner vor Ort

Wir arbeiten mit vielen Einrichtungen, Vereinen und Gruppen vor Ort und im Dekanatsbezirk Traunstein zusammen. Eine gute Vernetzung mit dem öffentlichen Leben in der Stadt ist uns wichtig, damit wir mittendrin und nah an den Menschen sind.

Wir arbeiten in Traunreut u.a. zusammen mit:

Wir arbeiten im Dekanat Traunstein u.a. zusammen mit:

Falls Sie einen Eintrag in der Liste vermissen, lassen Sie es uns bitte wissen.

Paulusgemeinde pflanzt Apfelbaum

apfelbaum_500webDie Paulusgemeinde hat einen neuen Baum auf dem Wiesenvorplatz neben der Kirche gepflanzt. Es ist ein Apfelbaum (Sorte Malus Red Sentinel), der besonders schön blüht und kleine eßbare Äpfel trägt. Der Apfelbaum ersetzt eine Kiefer, die durch Schneebruch im Winter 2014/15 stark beschädigt wurde.

kiefer2Aus ökologischen Gründen fiel bei der Nachpflanzung die Wahl auf einen Apfelbaum. Wenn sich die Baumkrone in den nächsten Jahren entwickelt, entstehen günstige Ansitzwarten für Singvogelarten. Apfelbäume sind außerdem eine gute Bienenweide. In der Innenstadt besonders wertvoll: Ein ausgewachsener Apfelbaum kann zum Biotop für bis zu 1000 Tiere werden.
 
 

Traunreut: Künftig kein verkaufsoffener Sonntag mehr am Totensonntag

Figur an einem Grab auf dem Friedhof in Hannover-Stˆcken am 06.10.2010.

Es ist als Kirchengemeinde unsere Aufgabe, uns zu öffentlichen Themen zu äußern, die unser Sachgebiet betreffen – auch dann, wenn es unbequem ist und zunächst vielleicht Irritationen auslöst. Der Kirchenvorstand, das demokratisch gewählte Leitungsgremium der Paulusgemeinde, zu der über 4.000 evangelische Christen in Traunreut gehören, hat sich entschieden, einen Klärungsprozess darüber anzustoßen, ob ein verkaufsoffener Sonntag an einem gesetzlich besonders geschützten Stillen Tag wie dem Totensonntag notwendig und sinnvoll ist. Dieser Anfrage haben sich auch die Vertreter des Katholischen Pfarrverbandes und der Rumänisch-Orthodoxen Gemeinde angeschlossen.

Weiterlesen

Rückschau: Jubiläumsgottesdienst “60 Jahre Pauluskirche”

Kirchenjubiläum

Mit einem Festgottesdienst feierte die Evangelisch-Lutherische Paulusgemeinde Traunreut das 60jährige Bestehen der Pauluskirche. Zum Erntedankfest war der Altarraum mit Obst, Gemüse, und anderen Erntegaben geschmückt. Dekan Peter Bertram erinnerte in seiner Festpredigt an die Anfänge der Kirchengemeinde vor über 60 Jahren, als die Gottesdienste noch in einer Baracke stattfanden. Die Tatsache, dass der „Betsaal“ damals gemeinsam mit den katholischen Christen genutzt wurde, habe sicher zu der bis heute vorbildhaften Ökumene in Traunreut beigetragen. Dass die Geschichte der Kirchengemeinde vor allem durch den Zuzug von Flüchtlingen aus dem Osten geprägt ist, sei bis heute deutlich sichtbar und ein gutes Zeichen dafür, wie Menschen in der Stadt Traunreut und in der Kirchengemeinde eine neue Heimat gefunden haben.

Pfarrerin Dorothea Marien dankte im Fürbittengebet für Gottes Wirken in den vergangenen 60 Jahren und erbat Gottes Segen für die Gemeinde, dass Menschen in ihr weiterhin die Freiheit des Evangeliums erfahren und Orientierung für ihr Leben finden.

Pfarrer Stefan Hradetzky bedankte sich bei den Gemeindegliedern für die vielen Spenden zum Erhalt der Pauluskirche. Im vergangenen Jahr seien für die dringend anstehenden Instandsetzungs- und Renovierungsarbeiten insgesamt über 7.000 Euro an Spenden eingegangen.

Nach dem Gottesdienst waren die Besucher auf ein Glas Sekt vor der Kirche eingeladen, bevor dann das Suppen- und Kuchenbuffet des Offenen Kreises im Gemeindesaal eröffnet wurde. Der Verkauf von Speisen und Getränken ergab einen Reinerlös von 500.- Euro. Ebensoviel erbrachte das Benefizkonzert, das Michael Paschwitz (Orgel) zusammen mit Bernhard Steinhilber (Flöte) am Abend in der Pauluskirche gab.

kirchenjubilaeum_nah

Foto: Dekan Peter Bertram, Pfarrerin Dorothea Marien und Pfarrer Stefan Hradetzky, dazwischen Zeitzeugen.

Online-Presseartikel:
Traunsteiner Tagblatt: 60 Jahre evangelische Pauluskirche in Traunreut
Traunsteiner Tagblatt: Orthodoxe Holzkirche soll Heimat für alle Seelen werden

Selbsthilfegruppen

AA Gruppe (Anonyme Alkoholiker)
Mittwochs 19.30 Uhr und samstags 17 Uhr
Evang. Gemeindehaus, Carl-Köttgen-Str. 1a, Eingang Pfarramt

Weitere Informationen:
Telefon 08669 – 87 92 777
E-Mail: aa-traunreut [at] gmx.de
www.anonyme-alkoholiker.de

Die Selbsthilfegemeinschaft der AA Traunreut wurde 1980 gegründet und wird seitdem von der Paulusgemeinde unterstützt. Das Samstagsmeeting gibt es seit 2001.