Monatsimpuls Juni: Stärkung für Leib und Seele

Monatsimpuls Smiley

Monatsspruch Honig

Freundliche Reden sind Honigseim, süß für die Seele und heilsam für die Glieder. (Sprüche 16,24)

Stärkung für Leib …

Ich esse gerne gesund, doch statt einem Vollkornbrot mit Butter frühstücke ich tausend Mal lieber ein Müsli mit süßem Obst und noch süßerem Honig. Auch tagsüber brauche ich immer mal wieder etwas Süßes. Einen Energieschub. Zucker ist ja nicht gerade gesund, doch Honig hat etwas Gutes. Die Naturheilkunde schreibt dem Honig heilende Fähigkeiten zu, er wirkt entzündungshemmend und gibt Energie. Der weise König Salomo vergleicht die Wirkung von Honig mit guten Worten:

Freundliche Reden sind Honigseim, süß für die Seele und heilsam für die Glieder. (Sprüche 16,24)

… und Seele

Was für den Körper der Honig ist, ist für unsere Seele das freundliche Wort. Freundliche Worte richten uns auf und können sogar Verletzungen heilen. Wie mit einem guten Frühstück können wir uns mit guten Worten gestärkt auf den Weg machen. Freundliche, aufbauende, wohlwollende, wertschätzende Worte – die geben Energie! Sie sind Balsam für die Seele …

Weiterlesen

Hochzeit

Kirchliche Hochzeit TraunreutKirchliche Hochzeit

Voraussetzung für eine evangelische Trauung ist, dass mindestens einer der Partner Mitglied der evangelischen Kirche ist.

Wir bitten Sie, 6-8 Monate vor dem Wunschtermin mit uns Kontakt aufzunehmen, damit wir den Termin gemeinsam mit Ihnen abstimmen können.

Im Vorfeld der kirchlichen Trauung besprechen wir mit Ihnen persönlich Ihre Fragen und Wünsche für den Traugottesdienst.

Das Pfarramt Traunreut erhebt für die kirchliche Trauung eine Gebühr von 80.- Euro. Für Trauungen außerhalb unseres Gemeindegebietes und für Paare, die nicht zu unserer Gemeinde gehören, beträgt die Gebühr 200.- Euro.

Trauung Website der Landeskirche

Falls Sie sich schon vorher näher informieren möchten: Evangelisch in Bayern: Themenwelt Trauung

Inspiration beim Aussuchen Ihres biblischen Trauspruches finden Sie auf www.trauspruch.de

Ehekurs Traunreut

Keine Voraussetzung, aber eine perfekte Vorbereitung für Ihr Leben zu zweit ist die Teilnahme an unserem Ehekurs. Der Kurs bietet Paaren die Gelegenheit, ihre Beziehung zu vertiefen. Sie verbringen mit Ihrem Partner sieben Abende in einer entspannten Atmosphäre mit Abendessen und einem Video-Referat, das Ihnen Impulse für persönliche Gespräche zu zweit gibt.

 

Dimissoriale anfordern

Sie heiraten in einer Kirche außerhalb unserer Gemeinde oder Ihr Kind soll in einer anderen Gemeinde getauft werden? Die dortige Pfarrerin oder der Pfarrer fragen Sie nach einem Dimissoriale.

Gerne senden wir Ihnen das Dimissoriale für eine Taufe oder Trauung in einer anderen Gemeinde kostenlos zu. Sie können es auch zu den Öffnungszeiten im Pfarramt persönlich abholen.

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an unsere Gemeindeglieder, da wir nur für unserer Gemeindeglieder zuständig und berechtigt sind, Bescheinigungen auszustellen.

Bitte stellen Sie mir ein Dimissoriale für eine auswärtige Taufe oder Trauung aus:

Datenschutzrechtliche Hinweise
Wir behandeln personenbezogene Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Die Kontaktaufnahme mit uns ist in der Regel nicht zwingend online erforderlich - die Angabe persönlicher Daten erfolgt auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Um Ihre Meldung bearbeiten zu können, erheben und verarbeiten wir folgende Ihrer Daten: Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Postanschrift, Telefonnummer, Emailadresse (Pflichtfelder) und Nachricht/Kommentar (optional).

Um online Kontakt aufnehmen zu können, müssen Sie diesen datenschutzrechtlichen Hinweis akzeptieren. Beim Absenden des Formulars werden Ihre Daten verschlüsselt zum Server übertragen und per Email an uns weitergeleitet. Anschließend sammeln wir die Daten lokal zu organischen Zwecken gespeichert unter anderem
- werden Ihre Daten an den geschäftsführenden Pfarrer und das Pfarramt zur Bearbeitung weitergeleitet
- nutzen wir ggf. Ihre Kontaktdaten ggf. für Rückfragen.

Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, die Sie über den Link am unteren Ende dieser Seite aufrufen können.

Taufpatenbescheinigung anfordern

Sie werden Patin oder Pate? Herzlichen Glückwunsch, wir freuen uns mit Ihnen!

Gerne senden wir Ihnen eine Patenbescheinigung für die Taufe eines Patenkindes in einer anderen Gemeinde zu. Sie können die Bescheinigung auch zu den Öffnungszeiten im Pfarramt persönlich abholen – bitte nehmen Sie dazu vorher mit uns Kontakt auf.

Sie können die Patenbescheinigung auch direkt hier online anfordern. Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an unsere Gemeindeglieder, da wir nur für unsere Gemeindeglieder zuständig und berechtigt sind, Bescheinigungen auszustellen.

Bitte stellen Sie mir eine Patenbescheinigung aus:

Datenschutzrechtliche Hinweise
Wir behandeln personenbezogene Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Die Kontaktaufnahme mit uns ist in der Regel nicht zwingend online erforderlich - die Angabe persönlicher Daten erfolgt auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Um Ihre Meldung bearbeiten zu können, erheben und verarbeiten wir folgende Ihrer Daten: Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Postanschrift, Telefonnummer, Emailadresse , Versandoptionen (Pflichtfelder) und Nachricht/Kommentar (optional).

Um online Kontakt aufnehmen zu können, müssen Sie diesen datenschutzrechtlichen Hinweis akzeptieren. Beim Absenden des Formulars werden Ihre Daten verschlüsselt zum Server übertragen und per Email an uns weitergeleitet. Anschließend sammeln wir die Daten lokal zu organischen Zwecken gespeichert unter anderem
- werden Ihre Daten an den geschäftsführenden Pfarrer und das Pfarramt zur Bearbeitung weitergeleitet
- nutzen wir ggf. Ihre Kontaktdaten ggf. für Rückfragen.

Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, die Sie über den Link am unteren Ende dieser Seite aufrufen können.

Service

Service KircheWir sind für Sie da.

Wenn Sie ein Anliegen haben, versuchen wir gerne, Ihnen weiterzuhelfen.

Möchten Sie vielleicht …

Hilfeseite zum Newsletter

WerkzeugSie können den Email-Newsletter der Paulusgemeinde Traunreut kostenlos abonnieren, um einmal im Monat aktuelle Nachrichten, Impulse und Veranstaltungstipps aus unserer Gemeinde zu bekommen.

Auf dieser Seite versuchen wir, Ihnen Hilfestellung bei möglichen Problemen mit dem Newsletter zu geben.
 

Frage: Das Ausdrucken des Newsletters funktioniert schlecht
Beim Versuch, den Newsletter auszudrucken, werden viele Seiten Papier gebraucht, die kaum Informationen enthalten. Das liegt daran, dass unser Email-Newsletter ein reines Online-Medium ist – er ist nicht dafür gemacht, ausgedruckt zu werden. Eine extra Druckversion zu erstellen, wäre zu aufwändig.

Frage: Bei mir wird der Newsletter ohne Bilder angezeigt
Zu Ihrem Schutz verhindern Emailprogramme und Webmail-Anbieter das automatische Nachladen von externen Inhalten (z.B. Bildern), die in Emails eingebunden sind. Sie können Ihre Oberfläche so einstellen, dass vertrauenswürdige Nachrichten vollständig angezeigt werden.

Anleitung für Thunderbird: Externe Inhalte in Nachrichten
Anleitung für Outlook: Aktivieren bzw. Deaktivieren von Bildern in E-Mail-Nachrichten
Anleitung für GMX-Webmail: Externe Inhalte
Anleitung für Web.de-Webmail: Externe Inhalte
Anleitung für GMail: Anzeige von Bildern festlegen
Anleitung für Freenet: Anzeige von Grafiken

Falls Ihr System nicht dabei ist, finden Sie auf den Service-Seiten Ihres Email-Anbieters oder Email-Programmes Hilfe unter den Stichworten Bilder anzeigen, Bilder nachladen.

Frage: Ich habe den Newsletter abonniert, bekomme ihn aber nicht
Bei Ihrer Anmeldung erhalten sie eine Email mit der Bitte, dass Sie Ihr Abonnement bestätigen. Stellen Sie sicher, dass Sie dies getan haben.

Unser Newsletter erscheint nur etwa einmal monatlich. In hektischen Zeiten oder Urlaubswochen kann es sein, dass der Newsletter nicht erscheint.

Möglicherweise wurde der Newsletter (oder die Bestätigungs-Mail bei der Anmeldung) von Ihrem System fälschlicherweise als unerwünschte Nachricht eingestuft. Überprüfen Sie den Spam-Ordner Ihrer Email-Oberfläche. Sie können Ihre Oberfläche so einstellen, dass das nicht mehr passiert (siehe nächster Punkt).

Frage: Der Newsletter landet bei mir im Spam-Ordner
Rufen Sie den Spam-Ordner auf und markieren Sie dort den Newsletter als “Nicht-Spam”. Das funktioniert auf jedem System etwas anders.
Sie sollten außerdem die Absender-Adresse newsletter [at] evangelisch-traunreut.de in das Online-Adressbuch Ihres Email-Anbieters eintragen (dabei das [at] durch @ ersetzen).
Manchmal gibt es auch eine Verzeichnis erwünschter Absender (“Whitelist”). Auch dort sollten Sie diese Adresse eintragen.

Frage: Ich möchte meine Infos im Newsletter veröffentlichen
Bitte wenden Sie sich mit Ihrer Anfrage frühzeitig an Pfr. Stefan Hradetzky. Das Datum für den Redaktionsschluss des kommenden Newsletters finden Sie in der Regel im unteren Textbereich des Newsletters.

Frage: Es erscheint kein formatierter Text, sondern Klammern und Formatierungsbefehle
Sie nutzen entweder ein älteres System oder Ihre Oberfläche ist so eingestellt, dass keine HTML-Formatierung akzeptiert wird. Am Beginn des Newsletters finden Sie einen Link, den Sie anklicken können, um die Online-Variante aufzurufen. Diese sollte dann korrekt angezeigt werden.

Frage: Ich möchte den Newsletter nicht mehr bekommen
Sie können sich jederzeit selbst wieder abmelden. Am Anfang und Ende jedes Newsletters finden Sie den entsprechenden Link dazu.
Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit und markieren sie uns nicht einfach als Spam – das spricht sich in der digitalen Welt schnell automatisch herum und unser Newsletter rutscht weltweit in die Kategorie “unerwünschte Nachrichten”.

Ich konnte meine Frage nicht mit Hilfe dieser Seite beantworten
Bitte wenden Sie sich ans Pfarramt, wir helfen gerne weiter. So können Sie auch dazu beitragen, eine Lösung für alle anderen zu erwirken, die dieses Problem haben.

Rund um die Taufe

Bitte klicken Sie auf das Bild, um zu den Taufinformationen der Landeskirche zu gelangen
Bitte klicken Sie auf das Bild, um zu den Taufinformationen der Landeskirche zu gelangen

Die Taufe ist ein Familienfest und gleichzeitig ein Fest der Gemeinde, bei dem der Getaufte in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen wird.

Deshalb feiern wir Taufen im Sonntagsgottesdienst oder einmal monatlich samstags im Rahmen eines Taufgottesdienstes. Maximal können drei Familien in einen “Taufsamstag” aufgenommen werden.

Taufgottesdienst Pfarrerin Dorothea Marien
Traunreut: Evangelische Pauluskirche Traunreut
Taufgottesdienst Pfarrerin Dorothea Marien
Traunreut: Evangelische Pauluskirche Traunreut
Taufgottesdienst Pfarrerin Dorothea Marien
Traunreut: Evangelische Pauluskirche Traunreut
Taufgottesdienst Pfarrerin Dorothea Marien
Traunreut: Evangelische Pauluskirche Traunreut
Taufgottesdienst Pfarrer Stefan Hradetzky
Traunreut: Evangelische Pauluskirche Traunreut
Taufgottesdienst Pfarrerin Dorothea Marien
Traunreut: Evangelische Pauluskirche Traunreut
Taufgottesdienst Pfarrer Stefan Hradetzky
Traunreut: Evangelische Pauluskirche Traunreut
 
Egal ob Sonntag oder Samstag: Wir gehen auf jeden Täufling individuell ein und nehmen uns für jede Familie Zeit für ein persönliches Vorbereitungsgespräch. Im Pfarramt können Sie sich erkundigen, bei welchen Terminen die Teilnahme noch möglich ist.

Wir bitten Sie, im Pfarramt die Taufanmeldung auszufüllen. Sie bekommen dabei eine Taufmappe mit ersten Informationen. Der zuständige Pfarrer meldet sich umgehend bei Ihnen und vereinbart mit Ihnen ein persönliches Taufgespräch.

Im Vorfeld des Taufgesprächs sollten Sie sich Gedanken machen, wer das Patenamt für das Kind übernehmen soll. Bei einer Kindertaufe wird mindestens ein Pate benötigt. Pate kann sein, wer der evangelischen Kirche angehört oder nachweislich Mitglied einer anderen Kirche des Arbeitskreises christlicher Kirchen (ACK) ist (z.B. katholische Kirche oder Freikirche wie Baptisten, Methodisten – siehe Liste der christlichen ACK-Kirchen). Zumindest ein Pate sollte wenn möglich evangelisch sein.

Falls Sie Mitglied unserer Gemeinde sind und bei einer Taufe außerhalb unserer Gemeinde selbst Patin oder Pate werden, können Sie die erforderliche Patenbescheinigung hier online anfordern.
Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern hat auf ihrer Internetseite eine sehr gelungene Informationsseite zum Thema Taufe veröffentlicht. Interaktiv kann man sich dort über viele Einzelheiten rund um das Tauffest informieren:
Zur Taufseite der Landeskirche.

Für die religiöse Erziehung Ihres Kindes sind zunächst Sie als Eltern verantwortlich. Darum wird von Ihnen bei der Taufe Ihres Kindes das Versprechen erwartet, ihr Kind christlich zu erziehen und ihm zu helfen, in den Glauben und in die Gemeinde hineinzuwachsen. Denn Taufe und Glaube gehören zusammen. Wir unterstützen Sie gerne darin, Ihrem Kind den christlichen Glauben näher zu bringen.

Wenn Sie sich als Erwachsener taufen lassen möchten, benötigen Sie nicht unbedingt Paten. Voraussetzung ist aber eine Einführung in den christlichen Glauben in Form eines Taufunterrichtes. Im persönlichen Gespräch bereiten wir Sie auf den besonderen Moment Ihrer Taufe vor und klären alle Fragen, die Sie beschäftigen. Wir empfehlen Ihnen als Vorbereitung die Teilnahme an einem unserer Glaubenskurse.

Getauft sein heißt: Mit anderen im Glauben wachsen
Kindergottesdienst Traunreut
In unseren besonderen Kindergottesdiensten erleben schon kleine Kinder, welche Bedeutung Gott für Ihr Leben hat. Sie sind ideal, um gleich nach der Taufe anzuknüpfen. Mehr Infos finden Sie hier: Immer ein Highlight: Gottesdienste für Kinder mit Elternfrühstück

Wir laden auch Sie als Eltern und Paten ein, in unserer Kirchengemeinde über die Fragen des Lebens nachzudenken und Ihrem Glauben Wurzeln zu geben. Mehr über unsere Gottesdienste, Glaubenskurse und Kleingruppen finden Sie hier auf unserer Homepage. Für Kinder und Familien bieten wir ein vielfältiges Programm.

Liturgischer Kalender

Kirchenjahr App

Der liturgische Kalender zeigt u.a. den Predigttext und die Lesungen für den kommenden Sonntag oder Feiertag. Den vollständigen Kalender mit allen Sonn- und Feiertagen finden Sie hier: Liturgischer Kalender

Liturgischer Kalender

Nächster Feiertag:

31.10.2020 Reformationsfest

Wochenspruch: Einen andern Grund kann niemand legen außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus. (1. Kor 3,11)
Wochenpsalm: Ps 46,2–12
AT-Lesung: 5. Mose 6,4–9
Epistel: Röm 3,21–28
Predigttext: Mt 10,26b–33
Evangelium: Mt 5,1–10(11–12)
Wochenlied: Nun freut euch, lieben Christen g’mein (EG 341)
oder
Die ganze Welt hast du uns überlassen, Herr (EG 360)
Liturgische Farbe: Rot


Der nächste hohe kirchliche Feiertag:

31.10.2020 Reformationsfest

Zum Kalender
 
Weitere Bibelübersetzungen siehe bibleserver.com und Basisbibel.

Kirchenjahr App Diese Seite mit dem Handy öffnen“Kirchenjahr evangelisch” ist übrigens auch als kostenlose Smartphone-App erhältlich:


 
Google Play