Christenverfolgung heute – Vortrag am 24. April

Open-Doors-Vortrag "Christenverfolgung heute" in Traunreut 
Nach einer aktuellen Einschätzung leiden weltweit mehr als 200 Millionen Christen unter einem hohen Maß an Verfolgung.

Als überkonfessionelles christliches Hilfswerk ist die Organisation Open Doors seit über 60 Jahren in rund 60 Ländern im Einsatz für verfolgte Christen.

Im Vortrag zum Thema “Große Bedrängnis – großer Glaube” informiert der Referent Ado Greve von Open Doors über die Situation der verfolgten Christen und stellt Möglichkeiten vor, wie auch wir – zum Beispiel durch unsere Fürbitte – uns für verfolgte Chisten einsetzen können.

Programm:
19.00 Uhr Begrüßung
19.10 Uhr Vortrag von Ado Greve
19.55 Uhr Fragerunde
20.15 Uhr Gebetszeit mit Fürbitte
20.30 Uhr Ende, offener Ausklang des Abends

Der Eintritt ist kostenlos, es werden Spenden für die Arbeit des Hilfswerks Open Doors gesammelt. Gäste sind unabhängig von ihrer Konfession wie immer herzlich willkommen.

Termin speichernTermin:
Dienstag, 24. April 2018
um 19 Uhr im Gemeindesaal,
Carl-Köttgen-Str. 1a

Kirche in der Kneipe am 18. Mai

Traunreut: Kirche in der KneipeIn der Kneipe in lockerer Atmosphäre über Gott und die Welt ins Gespräch kommen – das ist die Idee, die hinter Kirche in der Kneipe steckt.

Etwa einmal im Monat gehen wir dazu in die Kneipe, um Interessierten eine ungezwungene und unverbindliche Kontaktmöglichkeit anzubieten.

Dabei entwickeln sich offene Gespräche über alle möglichen Themen, die die Besucher interessieren, mal ernst mal amüsant, mal alltäglich und manchmal über ganz besondere Erfahrungen. Jeder kann selbst einbringen, was ihn interessiert – Fragen und Zweifel sind herzlich willkommen.

Termin speichernMännerabend
am Fr, 18.05.2018 um 19.30 Uhr
im Café Lifestyle
Finkensteiner Str. 14, Traunreut




 

Wir laden Sie zum Alphakurs ein, Start 4. Oktober


Eingestellt von Alpha Deutschland, © Standard Youtube-Lizenz

Dem Sinn des Lebens auf der Spur

In geselliger Atmosphäre verbindet der Alphakurs Grundinformationen über den christlichen Glauben mit ganz persönlichen Fragen, die Menschen an ihr Leben haben: Wozu sind wir in der Welt? Worauf kommt es im Leben wirklich an? Was gibt es noch zu entdecken außer Beruf und Hobby? Wenn es Gott gibt, warum gibt es so viel Leid und Unrecht? Wer war Jesus und was bedeutet er für mein Leben im Alltag?

alphakurs

ALPHA bedeutet …

Alle sind eingeladen, die mehr über den christlichen Glauben herausfinden wollen.
Lachen und Lernen gehören zusammen: Mehr über den Glauben erfahren und Spaß haben.
Pasta und Pizza: Miteinander essen, einander kennen lernen und neue Freunde finden.
Helfen und Hilfe finden: In den Kleingruppen über Themen und aktuelle Fragen ins Gespräch kommen.
Alles darf gefragt werden: Wir kennen keine zu einfachen Fragen oder Tabuthemen.

Unser nächster Alphakurs in Traunreut startet am Donnerstag, 4. Oktober 2018.
Sie können sich bereits im Pfarramt oder unten per Web-Formular zur Teilnahme anmelden.
 
Alphakurs Traunreut Anmeldestand
Vorkenntnisse sind nicht nötig, um an einem Alphakurs teilzunehmen, die Konfession spielt keine Rolle, auch wer keiner Kirche angehört, ist willkommen. Was man mitbringen sollte, sind Neugier und die Bereitschaft, sich gemeinsam mit anderen darauf einzulassen, den christlichen Glauben näher zu erkunden. Der Kurs erstreckt sich über zehn Themenabende und beinhaltet ein gemeinsames Wochenende.

weiterlesenWir laden Sie zum Alphakurs ein, Start 4. Oktober

Einladung zum Hauskreisforum am 6. Juli

Hauskreisforum TraunreutDas Hauskreisforum ist ein offener thematischer Abend, zu dem alle Interessierten eingeladen sind, um zusammen zu essen, Kontakte zu knüpfen, gemeinsam im Glauben zu wachsen und einen Platz in der Gemeinde zu finden. Auch wer keinem Hauskreis angehört, ist herzlich willkommen!

25-35 Leute treffen sich, um …

  • in geselliger Atmosphäre Kontakte zu knüpfen und zu pflegen
  • Gemeinsam zu lernen und im Glauben zu wachsen
  • Fähigkeiten zu entdecken und auszuprobieren
  • ihren Platz in der Gemeinde zu finden

Ablauf des Abends:
18.30 – Gemeinsam in gemütlicher Atmosphäre essen
19.10 – Impulsvortrag: Einander segnen
19.30 – Nachtisch und Kaffee
20.00 – Lobpreiszeit mit Möglichkeit zur persönlichen Segnung
21.30 – Programmende

Wir bitten unsere Gäste um Mithilfe, z.B. …

  • einen Nachtisch mitzubringen (z.B. Kuchen, Obstsalat, Tiramisu …).
  • ab 18 Uhr da zu sein, um für den Abend zu beten.
  • etwas länger zu bleiben und beim Aufräumen helfen.

Termin speichernNächster Termin
6. Juli 2018
um 18.30 Uhr im Gemeindesaal
 

Wir bitten um Anmeldung bis 5. Juli, damit wir das Essen planen können, siehe Anmeldeformular unten.

Online-Anmeldung

Datenschutzrechtliche Hinweise zur Online-Anmeldung bei Veranstaltungen
Wir behandeln personenbezogene Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Die Anmeldung zu unseren Veranstaltungen ist in der Regel nicht zwingend online erforderlich - die Angabe persönlicher Daten erfolgt auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Um Ihre Anmeldung bearbeiten zu können, erheben und verarbeiten wir folgende Ihrer Daten: Vorname, Nachname, Telefonnummer (Pflichtfelder) sowie Nachricht oder Kommentar, Essenswünsche und Angaben zur Mithilfe bei der Veranstaltung (optionale Felder). Um sich online anmelden zu können, müssen Sie diesen datenschutzrechtlichen Hinweis akzeptieren. Bei der Anmeldung werden Ihre Daten verschlüsselt zum Server übertragen und per Email an uns weitergeleitet. Nach Ihrer Anmeldung sammeln wir die Daten lokal zur Organisation der Veranstaltung; unter anderem:
- drucken wir einige der Daten (Name, Essenwunsch, Angaben zur Mitarbeit, Altersgruppe, Telefonnummer) in internen Teilnehmerlisten ab
- übermitteln wir die Listen zu organisatorischen Zwecken an unsere Mitarbeiter
- nutzen wir ggf. Ihre Kontaktdaten (Name, Postanschrift, E-Mailadresse) für Rückfragen und zum Versand von veranstaltungsrelevanten Materialien (z.B. Terminerinnerung, Programmverlauf)

Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, die Sie über den Link am unteren Ende dieser Seite aufrufen können.

 

Ein Abend mit der Bibel

Bibelabend

Die Bibel ist die Grundlage des christlichen Glaubens. Aber ohne Vorwissen oder Hinführung ist es gar nicht so leicht, sie mit persönlichem Gewinn zu lesen. “Ein Abend mit der Bibel” lebt vom gegenseitigen Austausch über den Text. Meistens wird ein Abschnitt gelesen, der am kommenden Sonntag im Gottesdienst vorkommt. Jeder Abend steht für sich, man kann einfach mal vorbeischauen. Gäste sind gerne willkommen.

Es sind alle herzlich eingeladen, die …

  • mehr über die Bibel wissen wollen
  • beim Bibellesen alleine nicht weiterkommen
  • gemeinsam mit anderen in der Bibel lesen wollen
  • mit anderen über den Glauben ins Gespräch kommen wollen.
Einmal im Monat dienstags von 19.45 – ca. 21.30 Uhr
im Großen Jugendraum (Eingang Pfarramt),
Termine siehe unten.


Anmeldung oder regelmäßige Teilnahme ist nicht erforderlich, die Konfessionszugehörigkeit spielt keine Rolle.

Für uns gestorben – die Bedeutung von Leiden und Sterben Jesu Christi

Attrib
Foto: “Hochfelln-Gipfelkreuz” via flickr by MEINE HEIMAT [Chiemgau] (Lizenz: CC BY-ND 2.0)

Das Kreuz steht für das Christentum. Es ist Symbol für alles, was christlicher Glaube und christliche Kirche bedeuten. Schon der Apostel Paulus wollte nichts anderes verkündigen als das »Wort vom Kreuz« (1. Kor 1,18), wohl wissend um das Ärgernis und die Torheit dieses Wortes. Von allem Anfang an sorgte es für Diskussion und Streit – durch Kritiker von außen, aber auch oft in der Kirche selbst. Der Streit führt zurück auf die Frage nach dem, worum es beim Kreuz geht: den Glauben, dass in Kreuz und Auferstehung Jesu Gott selbst dem Menschen auf heilvolle Weise nahegekommen ist.


© youtube.com, eingestellt von Björn Kowalewsky

vdfv
Grundlagentext der EKD
Volltext und Download hier

Mit Blick auf das Jubiläum »500 Jahre Reformation 2017« hat der Rat der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD) einen Grundlagentext mit dem Titel “Für uns gestorben” herausgegeben. Dieses Buch ist nicht nur an Christinnen und Christen in der Evangelischen Kirche adressiert, sondern ist ein Gesprächsangebot an alle, die nach Bedeutung und Sinngehalt des christlichen Glaubens fragen, auch dann, wenn sie diesen nicht teilen oder ihm sogar ablehnend gegenüberstehen.

Das Kreuz ist das christliche Zeichen der Menschenfreundlichkeit Gottes und der Versöhnung der Welt. Das macht seine Aktualität aus und hat politische Sprengkraft. Es darf aus christlicher Sicht keinen Zweifel geben, dass jegliche Menschenfeindlichkeit — sei es im Namen wiedererwachender Nationalismen oder auch im Zuge wachsender Konflikte zwischen den Religionen — inakzeptabel und unvereinbar mit dem christlichen Glauben ist. Man muss dazu nur die Worte im Philipperbrief des Apostels Paulus lesen, die auf den berühmten Hymnus über die Selbstentäußerung Jesu Christi am Kreuz hinführen.

»Ist nun bei euch Ermahnung in Christus, ist Trost der Liebe, ist Gemeinschaft des Geistes, ist herzliche Liebe und Barmherzigkeit, so macht meine Freude dadurch vollkommen, dass ihr eines Sinnes seid, gleiche Liebe habt, einmütig und einträchtig seid. Seid so unter euch gesinnt, wie es auch der Gemeinschaft in Christus entspricht. Er, der in göttlicher Gestalt war… erniedrigte sich selbst und ward gehorsam bis zum Tode, ja zum Tode am Kreuz« (Phil 2,1-8)

Quelle: EKD

Das Büchlein kann man hier als PDF kostenlos herunterladen oder im Buchhandel oder auch im Pfarramt erwerben. Der vollständige Text kann kapitelweise auch auf der Seite der EKD nachgelesen werden.

Scroll Up